PROVINZ

Heinz Martin Breuer: Land in Sicht (I), 2016, Acryl auf Leinwand, 38 x 29 cm1.600,- €

Heinz Martin Breuer: Land in Sicht (I), 2016, Acryl auf Leinwand, 38 x 29 cm
1.600,- €

  • 1

    Heinz Martin Breuer: Land in Sicht (I), 2016, Acryl auf Leinwand, 38 x 29 cm
    1.600,- €

  • 2

    Heinz Martin Breuer: Land in Sicht (II), 2016, Acryl auf Leinwand, 60,5 x 32,5 cm
    2.400,- €

  • 3

    Heinz Martin Breuer: Land in Sicht (III), 2016, Acryl auf Leinwand, 52,5 x 52,5 cm
    2.400,- €

  • 4

    Heinz Martin Breuer: Land in Sicht (IV), 2016, Acryl auf Leinwand, 60,5 x 42 cm
    2.400,- €

  • 5

    Heinz Martin Breuer: Land in Sicht (V), 2016, Acryl auf Leinwand, 65 x 100 cm
    3.400,- €

  • 6

    Heinz Martin Breuer: Land in Sicht (VI), 2016, Acryl auf Leinwand, 40 x 30 cm
    1.600,- €

  • 7

    Heinz Martin Breuer: Land in Sicht (VII), 2016, Acryl auf Leinwand, 40 x 30 cm
    1.600,- €

  • 8

    Heinz Martin Breuer: Land in Sicht (VIII), 2016, Acryl auf Leinwand, 32 x 55 cm
    2.000,- €

  • 9

    Heinz Martin Breuer: Land in Sicht (IX), 2016, Acryl auf Leinwand, 40 x 30 cm
    verkauft

  • 10

    Heinz Martin Breuer: Land in Sicht, Installationsansicht PROVINZ Schaufenster Nr. 3, Mar 2017

  • 11

    Heinz Martin Breuer: Land in Sicht, Installationsansicht PROVINZ Schaufenster Nr. 3, Mar 2017

  • 12

    Heinz Martin Breuer: Land in Sicht, Installationsansicht PROVINZ Schaufenster Nr. 3, Mar 2017


Heinz Martin Breuer: Land in Sicht, 2016

Neun Unikate, Acryl auf Leinwand
Preise nach Format von 1.600,-€ bis 3.400,-€
anfragen


Der 1979 in Bonn geborene Künstler Heinz Martin Breuer setzt sich mit figurativer Malerei auseinander. Seine Motive legt er mit pastosem Pinselstrich an, dem ein expressiv subjektiver Duktus zu eigen ist. Details, Licht und Schattenspiel werden dann stellenweise in weiteren Malvorgängen sukzessive heraus-gearbeitet. Er arbeitet meist mit Öl, Acryl und Kohle, verwendet aber auch z.B. Salz und die Feuchtigkeit der Luft als korro-dierende und korrumpierende Einflüsse. Standen der Mensch und sein Gemütszustand oder dessen gesellschaftliche Stellung bisher im Vordergrund seiner Bildthemen, so hat er für seine neue Serie für PROVINZ, die den Titel „Land in Sicht“ trägt, Vögel im dynamischen Flug und im spielerischen Widerstreit mit Wind, Wasser und Gischt gemalt. Die Darstellungen erstrahlen nicht wie sonst in einer lauten Farbigkeit, sondern sind bis auf wenige Ausnahmen mit schwarzer und weißer Acrylfarbe auf roher Leinwand ausgeführt. In manchen Fällen handelt es sich auch um die Rückseite älterer Gemälde. Wie die von Heinz Martin Breuer portraitierten Menschen scheinen diese Vögel Individualisten zu sein, selbstbewusst oder schräg, natürlich oder in Pose geworfen in jedem Fall sind es Kämpfer, die den Widrigkeiten der Elemente trotzen und das Ziel vor Augen haben.

Heinz Martin Breuer hat an der Düsseldorfer Kunstakademie bei Jörg Immendorff studiert und sein Studium 2008 als Meisterschüler abgeschlossen. Bevor er 2007 dauerhaft nach Chengdu in China zog hat er zwei Jahre lang das Land bereist und seine Werke sind dort in vielen Ausstellungen zu sehen.

Built with Berta.me