googlef034a6024d3ea522.html Provinz / Matthieu Ronsse Ausstellung

PROVINZ

Ein Bild: Matthieu Ronsse

 

11. August – 16. August 2012

Eröffnung: Samstag, 11. August, 19 – 21 Uhr

 

Matthieu Ronsse (*1981 in Kortrijk, BE) gehört zu den vielversprechendsten Malern seiner Generation. Ronsse verbindet kunsthistorischen Forschergeist und altmeisterliche Fertigkeiten mit dem Spirit des Punkrock. Die umfangreiche, fast disparate Ikonografie des Belgiers umfasst Interieurs, Stilleben, Momentaufnahmen von Hardcore-Konzerten, Pin-Up Mädchen und immer wieder Adaptionen der Kunstgeschichte: Da Vinci, Watteau, Goya, Manet, Fragonard und, in geradezu exzessiver Weise, immer wieder Velázquez; aber auch jüngere Meister wie Dan Flavin oder Joseph Kosuth. Diese Vor-Bilder übersetzt Ronsse in einer technischen Finesse, die heute von wenigen erreicht wird. Das Helldunkel, die delikate Zeichnung und die feinen Lasuren seiner Bilder weisen ihn aus als hervorragenden Techniker und auch als echten „Fan“ seiner kunsthistorischen Vorbilder.

 

Ein Bild: Matthieu Ronsse zeigt mit dem großformatigen, unbetitelten Ölbild von 2010 ein typisches Beispiel aus Ronsses Repertoire. Auf 300 x 200 cm entfaltet sich ein grob gerastertes, pastoses Relief aus Ölfarben. Ist in der Nahsicht zuerst an eine abstrakte Komposition à la Gerhard Richter zu denken, bring erst die eine entferntere Betrachtung den scheuen, figurativen Kern des Bildes ans Licht.

 

Built with Berta.me