Editionen     provinz.digital     Projekte     Showroom     Talentschuppen     Über     Kontakt

Katja Davar


Geboren 1968 in London, UK, lebt in Köln
Professorin für experimentelle Zeichnung an der Hochschule Mainz

Exploration Deal, 2017
Bleistift, Grafit, Tusche, Acryl und Firnis auf Leinwand
/ Pencil, graphite, ink, acrylic and varnish on canvas
50 x 40 cm

3.000,- €
Anfrage / request
Bleistift, Grafit, Tusche, Acryl und Firnis auf Leinwand
/ Pencil, graphite, ink, acrylic and varnish on canvas
50 x 40 cm

sold
Overburden Me, 2017
Bleistift, Grafit, Tusche, Acryl und Firnis auf Leinwand
/ Pencil, graphite, ink, acrylic and varnish on canvas
50 x 40 cm

3.000,- €
Anfrage / request
Producer, 2017
Bleistift, Grafit, Tusche, Acryl und Firnis auf Leinwand
/ Pencil, graphite, ink, acrylic and varnish on canvas
50 x 40 cm

3.000,- €
Anfrage / request
Raindrop Data, 2017
Bleistift, Grafit, Tusche, Acryl und Firnis auf Leinwand
/ Pencil, graphite, ink, acrylic and varnish on canvas
50 x 40 cm

sold
Seabed Riches, 2017
Bleistift, Grafit, Tusche, Acryl und Firnis auf Leinwand
/ Pencil, graphite, ink, acrylic and varnish on canvas
50 x 40 cm

3.000,- €
Anfrage / request
mehr lesen 
Katja Davar, (geb. 1968 in London, lebt und arbeitet in Köln, seit 2012 Professorin für Zeichnung an der Hochschule Mainz)


Kreise, Linien, Kurven, Punkte, Quadrate, sich verjüngend, wiederholend und variierend, überziehen die Landschaften bis zum Horizont. Dramatisch wie bei William Turner wölbt sich über ihnen ein weiter Himmel mit Wolken, Regen und Mond, vom Licht ins Dunkle gleitend. Katja Davar ist eine exzellente Zeichnerin und Malerin, die nuancenreiche Bildwelten zwischen Schwarz und Weiß erschafft auf Papier, Leinwand und als Animation.

Ein wesentliches Stilelement ihrer Arbeiten ist die Überlagerung von grafischen und malerischen Ebenen, die immer etwas ganz Neues entstehen lässt. Davars imaginäre Welten zitieren Traditionelles und tragen unterschiedliche, teilweise reale Verwandlungsgeschichten in sich. Philosophische und wissenschaftliche Phänomene werden in einer sehr eigenständigen Weise an die Betrachterinnen herangetragen. Die Natur ist in Aufruhr und der Mensch tut das Seine dazu, handelt es sich hier beispielsweise bei den „Mustern“ um adaptierte Symbole aus der geologischen Kartografie, insbesondere der von Bodenschätzen mit denen Raubbau betrieben wird. Katja Davars Kunstwerke sind Vermittler zwischen den Welten und besitzen die Fähigkeit, nicht zuletzt durch ihre Schönheit, die Neugierde auf komplexe Zusammenhänge und ihr Verständnis in uns zu wecken.

Katja Davar wurde 1968 in London geboren. Sie lebt in Köln und lehrt als Professorin für experimentelles Zeichnen an der Hochschule Mainz. Ihr Studium absolvierte Katja Davar am Central Saint Martins College of Art and Design in London, der Kunstakademie Düsseldorf und an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt, z.B. 2020 - 2021 Notes from a Flickering Stage, Kunstverein Heilbronn (DE), 2020 These rooms of Earth and Stones, (with Michel Bouanger) Galerie de l‘UQAM, Montreal (CA), 2019 Electric Spinning Gaze, Skulpturenmuseum Glaskasten Marl (DE).

Die hier gezeigte Reihe ist im Rahmen ihrer Ausstellung „Ornamental Forest Geology“ im Kunstmuseum Gelsenkirchen bis zum 30. Oktober 2022 zu sehen.

Website der Künstlerin: https://www.katjadavar.com

mehr von Katja Davar: